HanseMerkur bietet Leistungserhöhung im Pflegezusatz-Tarif

Portal-News vom Donnerstag, 29. März 2012

Leistungserhöhung in den Pflegezusatztarifen
der HanseMerkur zum 1. Mai 2012

Rund 11.000 Pflegezusatz-Versicherte bei der HanseMerkur haben in den letzten Tagen eine Kundeninformation über die bedingungsgemäße Leistungsanpassung (Dynamik) in der Pflegezusatzversicherung erhalten.

HanseMerkur sah Handlungsbedarf durch Leistungserhöhung

Die Tarifbedingungen der Tarife PT und PTA sehen vor, dass eine Leistungsanpassung (Anhebung des Tagessatzes/Tagegeldes um mindestens 5 Euro) durchzuführen ist, wenn die durchschnittlichen Pflegekosten gegenüber den kalkulierten um mehr als 10% gestiegen sind.
Gegenüber der letzten Anpassung im Jahr 2005 wurde eine Steigerung von 12,1% ermittelt, so dass die HanseMerkur der Verpflichtung zur Anhebung der vereinbarten Tagessätze (um 12,1% mind. 5 Euro, gerundet auf 1 Euro) zum 1. Mai 2012 nachgekommen ist.
Die Besonderheit dieser Form der Leistungsanpassung bei der Hanse Merkur ist: Der Versicherte muss nichts unternehmen, um die Leistungserhöhung zu erhalten. Denn er erhält kein Angebot, sondern die Umstellung wird bereits policiert. Sollte der Kunde aber keine Leistungserhöhung wünschen, kann er schriftlich bis zum 1. Juni 2012 widersprechen.
Die Anpassung erfolgt ohne neue Gesundheitsprüfung und ohne erneute Wartezeiten.

Sinn und Zweck der Leistungsanpassung

Die letzte Leistungsanpassung in den Tarifen PT und PTA liegt bereits 7 Jahre zurück – und für Versicherte im Tarif „plus P“ ist es seit Markteinführung im Jahr 2005 sogar die erste Leistungsanpassung. Seitdem sind – laut statistischem Bundesamt – die durchschnittlichen Pflegekosten um 12,1% gestiegen. Die Erhöhung des versicherten Tagessatzes dient daher der Werterhaltung des Versicherungsschutzes (Dynamik) und erfolgt im Gegensatz zu einer herkömmlichen Höherversicherung unabhängig vom Leistungsverlauf und Gesundheits- zustand. Den HanseMerkur-Kunden bleiben also Antragstellung und Risikoprüfung erspart.
Weiterhin sind Personen mit vordatierten Vertragsänderungen oder Beendigungen ab 1. Mai 2012 ausgeschlossen. Insgesamt sind rund 9.400 Verträge bzw. rund 11.000 Personen von der Leistungsanpassung betroffen.
Quelle:
Kommentar schreiben
Erschienen unter:
Private PflegeZusatzversicherung
Ihre Meinung ist uns wichtig.
Hier können Sie einen Kommentar schreiben:

Weitere Seiten zum Thema Krankenversicherung:
Startseite | Online-Vergleich | AGB | Impressum
Pflegegeld-Portal ist eine Seite der dewion Company, Copyright 2011 - 2017
Aufgelegt mit Wordpress und dem Theme Renegade